KONTO ERSTELLEN

LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Religiöse Symbole

Faszination der Religiöse Symbole von magischen Heilwirkungen bis zu Glück und Schutz gelten bestimmte Symbole. Jedes Symbol hat seine ganz eigene Geschichte und kann an bestimmten Stimulationen oder taten erinnert werden. Die Buddha Statue ist einer der bekanntesten Symbole und soll nicht Buddha als Gott gleichstellen, sondern mehr sein Wissen und Religion erinnert werden. Je nach Zeitepochen wurden die Symbole neu erfunden oder für einen anderen Hintergrund zwecke verwändet. Rein im Christentum gibt es 8 verschiedene Kreuzsymbole mit einer eigenen Bedeutung. Ob das Symbol nun Glück/Schutz bringt, hat doch jedes Symbol seine persönliche Geschichte.Heutzutage wird die Religion in die Wiege gelegt und man bekennt Farbe ob aktiv oder inaktiv.

Klassische Symbole aus dem Christentum

Das lateinische Kreuz ist die am häufigsten dargestellte Form des christlichen Kreuzes. Das Kreuz steht für die Vereinigung von Himmel und Erde. Passionskreuz oder Crux immissa sind weiter Namen für das Symbol genant wird.

Keltisches Kreuz

Es ist eines der bekanntesten Symbole Irlands und ein altes Symbol der Kelten und steht für die göttliche Oberwelt. In verschiedenen Formen kommt das Schmuckstücken vor und ist beliebt weltweit. Der äussere Kreis ist stets ein Symbol für die Vereinigung des materiellen und ebenso spirituellen Reichs. Im Gegensatz zu vielen anderen Kulturen wurden mit dem keltischen Kreuz in der Historie keine Grabstätten markiert. Es kam immer dann zum Einsatz, wenn ein besonderes Gebiet oder heiliges Land gekennzeichnet werden sollte.

Kruzifix

Das Kruzifix bedeutet im lateinischem cruci fixus „ans Kreuz geheftet“ und wird Darstellung mit dem gekreuzigten Jesus Christus. Das Kruzifix ist Sinnbild für das Opfer Jesus Christi, das dieser nach christlichem Glauben zur Erlösung der Menschheit gebracht hat. Diese sinnbildliche Bedeutung wurde im Mittelalter durch monumentale Triumphkreuze in zahlreichen Kirchen betont.

Fleur de Lys

Die Fleur de Lys war vor allem in der mittelalterlichen Heraldik weit verbreitet. Die stilisierte Schwertlilie besteht aus drei Blättern, die von einem Band zusammengehalten werden. Sinnbildlich wird die Fleur de Lys der heiligen Maria zugeordnet und soll die Dreifaltigkeit Gottes (Vater, Sohn & heiliger Geist) darstellen. Zum Zeichen der französischen Monarchie wurde die Fleur de Lys schließlich unter dem Merowingerkönig Chlodwig I., dem die Lilie der Legende nach von einem Engel überreicht worden sein soll. Historisch soll die Einführung der Fleur de Lys auf die Taufe des Frankenherrschers nach der Schlacht von Zülpich im Jahre 496 zurückzuführen sein.

Anker

Der Anker ist ein altes christliches Symbol und wurde früher als ein Symbol für Verankerung des Glaubens an Gott darstellen. Als christliches Symbol wird der Anker häufig mit einem horizontalen Balken dargestellt, was auch als Kreuzsymbol zu erkennen ist.

OBEN